^nach oben

Auszug aus Mannheimer Morgen Artikel

...

Vor der Theke steht Desinfektionsmittel und Gastronom Arben Metaj und sein Team bewirten die Besucher mit OP-Masken. Der Kosovare lässt die Blicke über die Terrasse schweifen und ist gerührt von der Solidarität seiner Stammkundschaft: „Wir haben so tolle Gäste.“

Zu ihnen zählt auch Gisela Korn-Pernikas, die Vorsitzende des Fördervereins Mannheimer Strandbad (MASTRA). Wobei sie die wachsende Popularität des Campingplatzes auch kritisch betrachtet: „Wir würden uns sehr freuen, wenn mehr Radfahrer dort übernachten würden. Anstatt noch mehr Wohnmobile, die hier die engen Zufahrtsstraßen verstopfen. Das Strandbad ist in erster Linie für die Mannheimer zum Erholen gedacht.“

Die Rad-Idee lässt auch Harry Sturm keineswegs kalt: „Mir sind alle Gäste willkommen.“ Deshalb habe er aus eigenen Mitteln neue Radständer installiert. Was Korn-Pernikas vorschwebt, wäre ein Radfahrer-Campingplatz mit E-Bike-Station: „Das müssten wir doch in der Stadt, in der Carl Drais das Laufrad erfunden hat, hinkriegen.“

 
Eine Idee des Vereins MASTRA zur Zukunft des Campingplatzes am Strandbad - Auszug eines Artikels im Mannheimer Morgen vom 12.06.2020
Copyright © 2013. Strandbad Mannheim Mastra e.v.  Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.